Kunstflug im Norden

mit der SZD59

vierter Wertungstag, Samstag

Es ist Samstag. Die Unbekannte Pflicht steht an. Marvin hat Startnummer 47 gezogen. Somit ist er der letzte, der im Feld der Advanced Klasse in die Wertung eingeht. Leider kam um 19:00 ein Anruf von Marvin. Hörbar nervös und aufgewühlt berichtete er mir, dass er bei der Vorflugkontrolle (besonders wichtig bei Segelkunstflugzeugen) Risse an den Querkraftbeschlägen aufgetreten waren. Sein Vater und er müssen jetzt nun klären, ob das Flugzeug unklar und somit nicht mehr fliegbar ist. Leider ist diese Form der „Ermüdung“ bekannt bei der SZD. Dazu aber später mehr.

Nun war ich mehr damit beschäftigt, dass Marvin den Kopf nicht hängen läßt – außer in negativen Figuren 🙂

Es war sehr schmerzlich für ihn und das ganze Team, nun voraussichtlich den Wettbewerb icht mehr auf der D-9959 weiter fliegen zu können. Diese Form des Schadens ist reparabel – aber nicht während einer Meisterschaft.

Autor: Kai

Hallo Ich bin Kai, Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrt, Fluglehrer, Kunstflieger und Halter der SZD59. Aufgrund von Zeitmangels habe ich schweren Herzens den Flieger nach Steinfurt vergeben - quasi als Förderflugzeug. Diesen Schritt habe ich bisher nie bereut. Außerdem bin ich Admin dieser Seite.

Kommentare sind geschlossen.