Kunstflug im Norden

mit der SZD59

Jens Dissel

Ich bin einer der glücklichen Piloten die dieses schöne Flugzeug fliegen dürfen.

Geboren 1981 in Steinfurt, verheiratet mit Vivien, und Dipl.-Ing. der Elektrotechnik / Automatisierungstechnik.

Meine fliegerische Karriere begann im April 1998.

Daraufhin folgten nach einem Jugendvergleichsfliegen im Herbst 2000 die Lizenzen für Segelflug 2002 und für Motorsegler 2003.
Mit einigem Abstand kam 2013 noch die Lizenz für UL dazu.

Nach einigen schönen Überlandflügen im Segelflug und mit dem Motorsegler z.B. zur Küste oder eine längere Tour nach Thüringen eignete ich mir im Mai 2008 die Schleppberechtigung für Motorsegler an.

Nach Abschluss meines Studiums im August 2009 begann ich mit meiner Ausbildung zum Segelfluglehrer, die ich am 30.07.2010 erfolgreich beendete.

Im Oktober 2012 fand, auf Marvins und mein Bestreben hin, nach langer Zeit an unserem Flugplatz mal wieder ein Segelkunstfluglehrgang statt. An diesem von mir organisierten Lehrgang nahm auch ich erfolgreich teil und erwarb somit die Berechtigung für diese schöne Art der Fliegerei.

Am 05.06.2013 folgte noch die Lehrberechtigung für Motorsegler.

Im Juni 2013 erflog ich das „Leistungsabzeichen Bronze“ im Segelkunstflug. Im September 2013 fand ein weiterer Segelkunstfluglehrgang in Borghorst-Füchten statt, den ich als Assistenz-Fluglehrer begleitete um im Anschluss meine Lehrberechtigung für Segelkunstflug zu erhalten.

Zum Ende der Saison erflog ich im Oktober noch das Leistungsabzeichen „Silber“ im Segelkunstflug.

Durch meine Ausbildungstätigkeit, Arbeiten in der Werkstatt und als Segelflugreferent komme ich leider nur selten dazu den Streckensegelflug zu betreiben. Dafür genieße ich es umso mehr, mich im Segelkunstflug zu bewegen und dem Alltag für eine kurze Zeit zu entfliehen.