Kunstflug im Norden

mit der SZD59

Der Schaden

Hallo liebe Mitleser.

Es ist offiziell. Die D-9959 wird bei der WM aus dem Rennen genommen. Schade, aber bittere Realität.

Das Schöne: Marvin ist dieser Schaden bei der Vorflugkontrolle aufgefallen – und nicht im Flug durch knackende oder berstende Bauteile.
Auch Schön: Marvin hat den Flieger aus dem Verkehr gezogen und das Team kümmert sich um die Reparatur.
Nicht so schön: Wie geht es weiter.

Marvin hat glücklicherweise die SZD der Fördervereins Kunstflug im BWLV angeboten bekommen. VIELEN DANK dafür auch von meiner Seite.
Nach einem Gewöhnungsflug an die SZD am Sonntag Vormittag durfte Marvin dann wieder an dem Wettbewerb teilnehmen.

 

Viele werden sich fragen: Um was für einen Schaden handelt es sich?

In der Luftfahrt ist die technische Dokumentation und Störungsmeldung viel intensiver als Beispielsweise im Straßenverkehr. Kurioserweise nimmt das Flugzeug, an dem erstmals ein identsicher Schaden aufgetreten ist, ebenfalls hier an der WM in der Advanced Klasse Teil. An der „B6“ gab es 2008/2009 ebenfalls einen solchen Schaden. Daraus resultierte eine so genannte LTA (Lufttüchtigkeitsanweisung) bei der die Halter/Piloteure des Typs SZD 59 acro täglich bestimmte Stellen im Rumpf auf Risse zu kontrollieren haben. Diese Stellen im Rumpf heißen Querkraftbeschläge und leiten die Beschleunigungen und Verzögerungen der Flügel in die Rumpfstruktur. Durch den langen Hebelarms des Flügels wird diese Stelle konstruktiv stark belastet. Kommt es dort zur Rissbildung muss genau nachgeschaut werden. Da diese Stelle aber durch GFK (Glasfaserverstärketer Kunststoff) verstärkt und umhüllt ist, fällt dies schwer. –> Treten Schäden auf, muss der Hersteller und/oder ein Luftfahrttechnischer Betrieb drauf schauen.

Die logischen Konsequenzen hat Marvin gezogen. Dieses Sicherheitsbewußtsein ist im Gros des Kunstfluges anzutreffen.

Nun muss Marvin ein anderes Flugzeug fliegen. Auch wenn es der gleiche Typ ist, so fliegt doch jedes Flugzeug auch innerhalb einer Serie anders. Besonders im Kunstflug merkt man das. Doch ich bin zuversichtlich (wie auch die Familie und Freunde), dass Marvin das souverän meistern wird. Er sammelt Erfahrung und den olympischen Sportsgeist haben die Beteiligten, wie auch Marvin schon gezeigt.

Hier zur Veranschaulichung, wo diese komischen Beschläge im Flugzeug liegen.

Querkraftbeschläge im Handbuch - Copyright: PZL Bielsko Biala

Querkraftbeschläge im Handbuch – Copyright: PZL Bielsko Biala

 

 

 

 

Autor: Kai

Hallo Ich bin Kai, Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrt, Fluglehrer, Kunstflieger und Halter der SZD59. Aufgrund von Zeitmangels habe ich schweren Herzens den Flieger nach Steinfurt vergeben - quasi als Förderflugzeug. Diesen Schritt habe ich bisher nie bereut. Außerdem bin ich Admin dieser Seite.

Kommentare sind geschlossen.